VIE - Objekt 263: Speditionshalle

Örtliche Bauaufsicht
Baukoordination

Ingenieurbüro Wien, Ingenieurbüro Graz

VIE - Objekt 263: Speditionshalle

Dieses Projekt wurde in ARGE mit Thomas Lorenz ZT GmbH abgewickelt.

Das Projekt VIE – Objekt 263: Umschlaghalle für Luftfracht umfasst folgende Teilprojekte:

Übersiedelung der Mieter in die Halle Objekt 261
Modernisierung des Objektes
Technische Ausstattung des Objektes
Rücksiedelung der Mieter nach Beendigung der einzelnen Bauphasen
Das Erscheinungsbild der Umschlagshalle für Luftfracht Objekt 263 am Gelände des Flughafens Wien entspricht dem eines viergeschossigen Industriebaus.

Es handelt sich um ein längliches Gebäude, welches durch mehrere Stiegenhäuser gegliedert ist. Im Norden schließt das Objekt 263 an ein weiteres Gebäude zur Luftfrachtabwicklung an. Geplant war eine Sanierung des Objektes 263 in drei Bauabschnitten innerhalb von 28 Monaten.

Die Speditionshalle Objekt 263 sollte mit Februar 2014 fertiggestellt werden.

Die Bauaufgaben gliederten sich in drei Bauabschnitte:

Abschnitt 1: Generalsanierung von Bauabschnitt 1 im Objekte 263
Abschnitt 2: Generalsanierung von Bauabschnitt 2 im Objekte 263
Abschnitt 3: Generalsanierung von Bauabschnitt 3 im Objekte 263
Umgebungsbedingung

Die Baustelle befand sich auf dem Gelände des Flughafens Wien-Schwechat, wodurch sich einige Besonderheiten im Bauablauf ergaben.

Hinter dem Objekt 263 befindet sich die Zollgrenze des Flughafens Wien, welche nicht durchbrochen werden durfte.
Lagermöglichkeiten im Baustellenbereich waren stark eingeschränkt, da stets die Sicherheitsabstände zum ICAO-Zaun zu wahren waren.
Ausrüstung der Kräne mit speziellen Signalen für den Flughafenbereich.
Eingeschränkte Platzverhältnisse vor der Baustelle durch den laufenden Luftfrachtbetrieb und den damit verbundenen Anlieferungen durch LKW.
Anmerkungen zu Besonderheiten des Objektes 263

Zusätzlich zu den speziellen Eigenheiten einer Baustelle im Flughafenbereich wurde der Bauablauf in den laufenden Betrieb geplant. Das Objekt 263 inkl. aller technischen Einrichtungen musste während der gesamten Bauphase in Betrieb bleiben, damit die im Objekt verbleibenden Mieter nicht in Ihrem Betriebsablauf gestört wurden.

Fakten

Projektzeit
11|2011 - 02|2014
Auftraggeber
VIE - Flughafen Wien AG
Straße
Flughafen Wien Schwechat Objekt 263
PLZ
1300
Stadt
Wien
Land
Österreich

Örtliche Bauaufsicht

mehr Infos »

Baukoordination

mehr Infos »
Top