Novaragasse ON 8

Örtliche Bauaufsicht

Ingenieurbüro Wien, Ingenieurbüro Graz

Novaragasse ON 8

Das Wohnhaus wurde als Überbauung der U-Bahn-Station Taborstraße errichtet. Das Gebäude besteht aus einem Kellergeschoss, einem Erdgeschoss, fünf Obergeschossen und einem Dachgeschoss. Vom 1. Obergeschoss bis ins Dachgeschoss sind insgesamt neun Wohneinheiten untergebracht. In den unteren Geschossen umfasst das U-Bahn-Bauwerk weite Teile des Erd- und des Kellergeschosses sowie sämtliche weiteren Tiefgeschosse. Aus oben genannten Gründen finden Flächennutzungen für das Wohnhaus neben der Erschließung im Erdgeschoss nur noch in Form von Neben- und Einlagerungsräumen in den unteren Geschossen statt.

Das Gebäude wird zur Gänze als Niedrigenergiehaus ausgeführt, wobei bei der Ausführung darauf geachtet wurde, dass dem Einsatz von recyclebaren Materialien bzw. Produkten mit einem Nachweis der Qualitätsbescheinigung der Vorzug gegeben wurde.

Fakten

Projektzeit
06|2006 bis 03|2007
Auftraggeber
WBV-GPA
Straße
Novaragasse 8
PLZ
1020
Stadt
Wien
Land
Österreich

Örtliche Bauaufsicht

mehr Infos »
Top