Skitour auf die Sonnschienalm

 

Die Tour:

Zum zweiten Mal hat heuer der Skioturentag unseres Unternehmens stattgefunden und führte uns in das Hochschwab Gebiet.

Geplant war ein Aufstieg in Richtung des großen Ebenstein. Ausgehend von der Jassing Alm über den Russenweg auf die Sonnschienalm, dort angekommen sollte sich die Gruppe dann aufteilen.

Der Witterung folgend kamen wir dann aber zur einvernehmlichen Entscheidung, uns doch in Richtung der Sonnschienhütte aufzumachen, um dort eine ordentliche Jause einzunehmen und die Qualität des Gerstensaftes zu erproben.

Ergebnis der Erhebung Sonnschienhütte:

Jause -> ordentlich,

Gerstensaft -> sehr flüssig,

 

Fazit: 

Die Abfahrt durch die märchenhaft verschneiten Waldhänge (klingt in dem Fall dann ja richtig schön), etwas abweichend von den traumhaften Bedingungen, gestaltete sich dann doch die Abfahrt. Da die vergangenen Tage etwas wechselwarm und die Hänge vor uns bereits von unseren Vorgängern „zerpflügt“ waren, wählten wir eine Linie durch den lichten Wald. So konnten auch wir noch einige schöne Schwünge in die Winterlandschaft zeichnen. 

Nach dieser doch noch erstaunlich schönen und anstrengenden Abfahrt fand dieser Ausflug, dann auch schon wieder sein verdientes Ende und wir konnten mit dem Wissen den wechselhaften Witterungsverhältnissen doch noch einen fantastischen Schitourentag abgerungen zu haben, die Heimfahrt antreten.

 

Zurück