LKH Leoben KI UMGZ

LKH Leoben KI UMGZ

Fakten

Projektzeit

12|2009 - 10|2011

Auftraggeber

Rinderer & Partner

Straße

Vordernberger Straße 42

PLZ

8700

Stadt

Leoben

Land

Österreich

Leistungen

Örtliche Bauaufsicht
Leistungen gemäß BauKG

Allgemein

Beengte Platzverhältnisse, da das Gebäude sich im dicht bebauten Gebiet befindet, dadurch teilweise Auslagerung der Baustelleneinrichtung auf Fremdgrund.

Umverlegung Medgaszentrale

Im 1. UG war ein Verbindungskollektor von der Medgaszentrale zum bestehenden Erwachsenentrakt 1 geplant.

Weiters wurde im 1. UG (ebenerdige Zufahrt von der Neudorferstraße) der Ladehof neu und erweitert errichtet. Dieser beinhaltet einen überdeckten Ladebereich mit erhöhter Laderampe und Bedien- und Fluchttreppen sowie die Manipulationsflächen für die Versorgungsfahrzeuge.

Zur erhöht liegenden Feuerwehrzufahrt und zum nordseitigen Barbaraweg mussten neue Stützwandkonstruktionen errichtet werden. Im bestehenden Erwachsenentrakt 1 wurden gesicherte Fluchtbereiche für die Stiegenhäuser und die Fluchttüren entsprechend dem Brandschutzkonzept neu hergestellt.

Ein weiteres Provisorium als Teil dieses Projektes wurde im 6. OG errichtet. Dabei wurde das bakteriologische Labor für die Bauphase in den bestehenden Schulungsraum verlegt.

Neuerrichtung konservative Intensivstation

Im 1. OG Erwachsenentrakt 1 wurde die interne Intensivstation neu errichtet. Im bestehenden Trakt waren zwei Isoliereinheiten, ein Eingriffsraum, Dienst- und Nebenräume sowie die Technikzentrale vorgesehen.

Nördlich des Bestandes wurde ein Zubau errichtet, der den Bereich der Intensivzimmer beinhalten soll. Im EG wurde das vorhandene bakteriologische Labor in den Zubau verlegt.

Im 1. UG wurde der Ladehof neu gestaltet. (Projekt UMGZ)

Das 2. und 3. UG wurde abgebrochen und neu hergestellt. Dabei wurde ein neuer gesetzeskonformer Öltank eingebaut und der bestehende Kältespeicher wieder eingebracht. Im Bestandstrakt wurde eine wärmetechnische Sanierung der Fenster und Fassade vorgenommen.